SCHLAGWORTE: Remondis

Sita übernimmt Mehrheit an BellandVision

| Die zum Pariser Großkonzern Suez gehörende Sita Deutschland GmbH ist in den Markt der dualen Systeme eingestiegen. Die Kölner Gesellschaft übernahm die Mehrheit an der fränkischen BellandVision GmbH. Ab Januar 2008 sollen bundesweit im Terrain des Ex-Monopolisten Duales System Deutschland GmbH (DSD) Marktanteile gewonnen werden.

Etablierte duale Systeme fürchten Konkurrenz nicht

| Vertreter der Duales System Deutschland GmbH (DSD) und des Kölner Konkurrenten Interseroh haben sich unbeeindruckt von der bundesweiten Zulassung der Remondis-Tochter Eko-Punkt gezeigt. Die beiden größten dualen Systeme in Deutschland sehen sich im Wettbewerb um die Koordination von Verpackungsentsorgung nicht ernsthaft bedroht.

Eko-Punkt bundesweit als duales System zugelassen

| Der Entsorgungskonzern Remondis hat in allen Bundesländern die Feststellung seiner Tochterfirma Eko-Punkt GmbH als duales System erreicht. Das Großunternehmen hofft, mit seinen Pfunden wuchern zu können: Kunden von Eko-Punkt sollen vom direkten Zugriff auf die Erfassungs-, Entsorgungs- und Aufbereitungskapazitäten von Remondis profitieren. Die Firma ist das fünfte bundesweit zugelassene System.

Branche uneins über Zukunft des MVA- und MBA-Marktes

| "Dichtung und Wahrheit zur MVA und MBA" war das Thema des Regionaltreffens Nord-West der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) in Bremen. Die über 40 Teilnehmer diskutierten vor allem die Zukunftsaussichten der Müllverbrennung und mechanisch-biologischen Aufbereitung. Dabei wurde offenbar, dass einige Experten eine Selbstregulierung des Marktes erwarten - also keine Überkapazitäten.

Remondis expanidert in Kiel

| Der Entsorgungsriese Remondis will die Kapazitäten seiner Recyclinghöfe erweitern und darüber hinaus eine oder zwei neue Anlagen einrichten. In diesem Zuge wird das Unternehmen auch weitere Mitarbeiter einstellen. Bereits zum Jahresanfang hatte Remondis 30 Arbeiter für die Abfuhr der Gelben Säcke angeheuert.

Saerbeck will Kompostwerk ansiedeln

| Der Bürgermeister der westfälischen Gemeinde Saerbeck, Wilfried Roos, drängt die Kreisverwaltung in Steinfurt, die Kompostentsorgung möglichst schnell auszuschreiben. Der Auftrag wird 2010 beginnen. Roos hofft, dass zwei Firmen ein Kompostwerk in Saerbeck errichten werden - diese hätten ihm allerdings gesagt, dass dafür schleunigst mit den Bauarbeiten begonnen werden müsse.

Avea und Remondis ziehen Sammelauftrag an Land

| Die Gemeinden Nümbrecht, Morsbach und Reichshof sowie die Stadt Hückeswagen, alle im Oberbergischen Kreis, haben eine Einkaufsgemeinschaft gebildet und die Müllabfuhr europaweit ausgeschrieben. Gewinner ist laut "Kölnischer Rundschau"die Firma Pro Welt Umweltdienst (PWU), die von den Müllentsorgern Avea und Remondis betrieben wird.

Schönmackers und Remondis tauschen Aufträge nicht

| In Erftstadt bei Köln haben die Firmen KMW und Schönmackers den Konkurrenten Remondis aus dem Müllabfuhr-Auftrag verdrängt. Im nahe liegenden Heinsberg lief es umgekehrt. Beide Seiten hatten daher über ein Tauschgeschäft nachgedacht, um die bisherigen Geschäfte einfach weiterführen zu können. Laut "Kölnischer Rundschau" ist diese Möglichkeit nun aber vom Tisch.

Alba übernimmt Verpackungsmüllabfuhr im Kreis Mettman

| Ab Sommer 2008 wird der Berliner Entsorger Alba die Abfuhr der Gelben Tonnen im nordrhein-westfälischen Kreis Mettmann übernehmen. Der Konzern richtet dafür eine Filiale in Hilden ein. Bei der Ausschreibung der Duales System Deutschland GmbH (DSD) zog der bisherige Dienstleister Remondis den Kürzeren.

UFH und Remondis bauen Kühlgeräte-Recyclinganlage in Österreich

| Dr. Helmut Kolba, Geschäftsführer der UFH-Holding, gab heute den Bau einer Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen an der Ybbs bekannt. An der neu gegründeten UFH Re-cycling GmbH hält die UFH-Holding mit 51 Prozent die Mehrheit. Mit 49 Prozent ist der strategische Partner die Remondis Elektrorecycling GmbH an dem Projekt beteiligt. 2009 soll die Anlage in Betrieb gehen.

Kommt in Landsberg wieder die Einheitstonne?

| Moderne Sortieranlagen, die den Müll sauber in Wertstoffe zerlegen können, machen die Müll-Trennung im Privathaushalt überflüssig. In Landsberg seien daher derzeit mehrere Lösungen im Gespräch, meldet die "Augsburger Allgemeine Zeitung". Sogar über eine Einheitstonne wird derzeit wieder diskutiert.

Remondis in Kiel unter Bestechungsverdacht

| Die Stadt Kiel hat ein Korruptionsanzeige gegen das Entsorgungsunternehmen Remondis gestellt. Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz erklärte vor dem Hauptausschuss der Stadt, dass Rainer Pasternak, Referent im Dezernent für Finanzen, Kultur und Abfallwirtschaft, zu einer Regattabegleitfahrt eingeladen worden sei.

Privatisierung: Müllgebühren in Eckernförde sollen sinken

| Gegentrend zur Rekommunalisierung: Im schleswig-holsteinischen Eckernförde ist der Auftrag für die Rest- und Biomüllsammlung an den Branchenprimus Remondis gegangen. Bisher organisierte die Stadt die Müllabfuhr - mit höheren Personalkosten. Nun könnten die Bürger in den Genuss von niedrigeren Gebühren kommen.

Schleppen oder blechen: Abfuhr der Gelben Tonne bleibt ein Ärgernis

| Kritik, dass Remondis einen Vollservice nur gegen Aufpreis leistet
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link