SCHLAGWORTE: MBA

Abfallbetrieb Neuwied: 2 Millionen Euro Überschuss

| Der Abfallbetriebes des Kreises Neuwied konnte in seiner Jahresbilanz 2006 einen Gewinn von über 2 Millionen Euro ausweisen. Die Verluste von rund 1,2 Millionen Euro aus dern beiden Vorjahren sind damit mehr als ausgeglichen, wie auf der Sitzung des Kreistages betont wurde. Ende dieses Jahres werden die Rücklagen wohl auf insgesamt 6 Millionen Euro ansteigen.

Branche uneins über Zukunft des MVA- und MBA-Marktes

| "Dichtung und Wahrheit zur MVA und MBA" war das Thema des Regionaltreffens Nord-West der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) in Bremen. Die über 40 Teilnehmer diskutierten vor allem die Zukunftsaussichten der Müllverbrennung und mechanisch-biologischen Aufbereitung. Dabei wurde offenbar, dass einige Experten eine Selbstregulierung des Marktes erwarten - also keine Überkapazitäten.

Wiederaufbau der MBA Deiderode wird teuer

| Die im Januar 2006 unter bisher nicht genau geklärten Umständen havarierte Abfallbehandlungsanlage Deiderode soll plangemäß im April 2008 wieder arbeiten. Die Kosten für den Wiederaufbau werden die ursprünglichen Baukosten wohl übertreffen. Grund sind die gestiegene Mehrwertsteuer, ein allgemeiner Kostenanstieg sowie erhöhte Sicherheitsanforderungen und eine neue technische Ausstattung.

T-Plus und AWN einigen sich über Abbau der Buchener Müllanlage

| Die EnBW-Tochter T-plus GmbH hat sich mit der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (AWN) auf Einzelheiten zur inzwischen eingeleiteten Stilllegung der mechanisch-biologischen Anfallbehandlungsanlage (MBA) in Buchen geeinigt.

Betreiber lobt MBA-Anlage Kalte Rotte

| Der Hannoveraner Abfallwirtschaftsbetrieb aha hat den Mitgliedern des Abfallausschusses der Region gestern eine positive Bilanz zur sogenannten Kalten Rotte vorgelegt, Fragen der Opposition zu den Finanzen MBA-Anlage jedoch nicht beantwortet. Zu ihnen wollen aha-Geschäftsführerin Kornelia Hülter und Umweltdezernent Axel Priebs in der nächsten Sitzung Stellung nehmen, wie die "Hannoversche Allgemeine" berichtet.

Haase baut MBA Malta nach Lübecker Vorbild

| Haase Anlagenbau aus Neumünster baut zusammen mit einer Malteser Firma eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) auf der Mittelmeerinsel. Für das Verfahren der Nassvergärung greifen die Konstrukteure auf ihre eigenen Blaupausen zurück: Sie orientieren sich an der von Ihnen errichteten Anlage in Lübeck-Niemark.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link