Stahlschrott

BDSV: Rohstoffwende in der Stahlproduktion jetzt einleiten

| Mit den Pariser Beschlüssen zur Begrenzung der Klimaerwärmung hat die Bundesregierung enorme Zusagen bezüglich der Einsparung von CO2 gemacht.

Umweltstaatssekretär besucht Cronimet

| Im Zeichen der Ressourceneffizienz besuchen Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller und Umweltstaatssekretär Andre Baumann 15 Unternehmen, die vorbildlich die Entwicklung neuer Technologien zum Schutz von natürlichen Ressourcen vorantreiben.

Sicon erhält Deutschen Exzellenzpreis

| Das Unternehmen wurde mit dem Deutschen Exzellenz‐Preis für herausragende Leistungen in der Wirtschaft in der Kategorie „Produkte B2B“ ausgezeichnet.

Verbände: Emulsionsbehaftete Metallspäne kein gefährlicher Abfall

| Aktuellen Bestrebungen insbesondere des Landes Baden-Württemberg, von den Abfallerzeugern und -beförderern eine Umstufung der mit Kühlschmierstoffenbehafteten Metallspäne in einen gefährlichen Abfall vorzunehmen, erteilen BDSV, bvse und VDM eine klare Absage.

BDSV: China weitet Importrestriktionen auf weitere Schrottsorten aus

| Wie die BDSV meldet, haben Das Ministerium für Ökologie und Umwelt, die Allgemeine Zollverwaltung sowie weitere Behörden der Volksrepublik China in einer gemeinsamen Erklärung bekanntgegeben, die Importbeschränkungen für feste Abfälle ab dem 01. Juli 2019 auch auf Sekundärrohstoffe wie Eisen-, Kupfer- und Aluminiumschrotte auszudehnen.

BDSV: Radiologischen Notfallschutz prüfen

| Der 1. Januar 2019 ist der Stichtag für das Inkrafttreten umfangreicher Neuregelungen im Strahlenschutzgesetz und in der Strahlenschutzverordnung.

Stahlproduktion legt zu, Schrottpreise stagnieren

| Laut der Deutschen Industriebank (IKB) expandierte die Weltrohstahlproduktion bis Ende Oktober 2018 um 4,7 %.

Mit Qualität wirtschafts- und geopolitischen Bremsspuren entgegensteuern

| Will man das Metallschrottrecycling erfolgreich voranbringen, müssen viele Stellschrauben entlang der Wertschöpfungskette optimiert und ein wettbewerbsfreundlicheres Umfeld geschaffen werden, erklärte bvse-Vizepräsident Sebastian Will auf dem bvse-Branchenforum 2018.

Wechseln leicht gemacht

| Beim Schrottverwerter F.W. Thomas hat man seit 2016 mit dem Sennebogen 830 E ein Multifunktionswerkzeug im Einsatz. Von der Schrottschere bis zum Mehrschalengreifer wird regelmäßig zwischen den Anbaugeräten gewechselt.

Digitalisierung zentrales Thema bei der BDSV

| Leitthema der Jahrestagung der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e. V. (BDSV), die vom 21. bis 22. November 2018 in Stuttgart stattfand, war das Thema Digitalisierung der Stahlrecyclingbranche und des Verbands.

BDSV: Verhalten optimistisch für 2019

| Im Rahmen der BDSV-Jahrestagung stellte das Präsidium die aktuelle Branchenumfrage des Verbandes vor. Demnach erwartet die Branche im kommenden Jahr ein schwächeres Wachstum.
Rainer Sturm, pixelio.de

Rohstoffpreise: Anzeichen für Abschwächung drücken Preisniveau

| Im Verlauf des Oktober 2018 zogen die Weltrohstoffpreise um 1,6 % an, in Inlandswährung gerechnet ergab sich aufgrund der Abwertung des Euro zum US-Dollar ein doppelt so hoher Anstieg (3,1 %), berichtet die Deutsche Industriebank (IKB)
Zertifizierung

bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling bestätigt Vorsitzende

| Für die nächsten drei Jahre wurde die bisherige Fachverbandsspitze mit Bernhard Jehle (ZME Elektronik Recycling) als Vorsitzender und Sebastian Will (Will GmbH & Co. KG) als stellvertretender Vorsitzender, der den Fachverband außerdem auch im bvse-Präsidium vertritt, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

BDSV fordert Solidarität in der Lieferkette

| Anlässlich des heute in Saarbrücken stattfindenden 1. Nationalen Stahlgipfels hat die BDSV daran erinnert, dass ein probates Mittel zur Verminderung der CO2-Emissionen bei der Stahlproduktion der Einsatz von Stahlschrott ist.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link