Stahlschrott

Scholz Recycling: Mehr Recycling statt Verbote

| Dr. Klaus Hauschulte, Geschäftsführer der Scholz Recycling, fordert anlässlich des Earth Overshoot Day mehr politisches, wirtschaftliches und gesellschaftliches Engagement sowie eine stärkere Förderung der Kreislaufwirtschaft.

Täglich Berge versetzen

| Der Firmenstandort München-Aubing des Entsorgungsfachbetriebs Alfa Recycling München GmbH & Co. KG gehört zu den größten Verwertungsbetrieben Deutschlands. Zwischen den Stahl- und Metallbergen arbeiten zahlreiche Bagger und Radlader, seit kurzem zusätzlich eine Umschlagmaschine von Fuchs und ein Hitachi-Radlader.

Neuer Hauptgeschäftsführer für BDSV

| Thomas Junker (47) wird ab 1. Januar 2020 neuer Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e. V. (BDSV).

Schrottrecycler vertraut auf Sennebogen

| Im Industriegebiet des Nürnberger Hafens ist seit Ende 2018 ein neuer Blickfang zu finden. Ein in der Firmenfarbe von der SWRN GmbH schwarz lackierter Umschlagbagger 825 der E-Serie von Sennebogen.

Recycling Aktiv: Neue Technik für Metallrecycling

| Auf der RecyclingAKTIV werden vom 5. bis 7. September 2019 neueste Anlagen und Maschinen aller Bereiche der Wiederaufbereitung werthaltiger Stoffe gezeigt. Schrotte und Metalle sind zwei dieser Stoffgruppen und außerdem der Titel einer Aktionsfläche im Recyclingbereich der Demonstrationsmesse.

Neuer OES-Analysator von Spectro

| Spectro Analytical Instruments hat die Einführung des Funken-Emissionsspektrometer (OES) Spectrolab S für die Analyse von Metallen in der Prozesskontrolle und Forschung bekanntgegeben.

BDSV: Niedrigwasser bleibt existenzielles Thema

| Niedrige Pegelstände, insbesondere am Rhein, werden auch in Zukunft die Stahl- und Stahlrecyclingbranche in besonderem Maße treffen. Die BDSV fordert nun konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um steigende Frachtkosten bei Niedrigwasser gerechter zu verteilen.

Wertstoff-Allrounder aus Mönsheim

| „Bei Ihnen funktioniert einfach alles.“ Mit diesen Worten attestierte jüngst ein großer Automobilhersteller der Glaser Recycling GmbH seine Zufriedenheit.

Stahlschrott: Preisbelebung nach dem Sommer erwartet

| Die Weltrohstahlproduktion expandierte bis Ende April 2019 um 4,8 %. Für das Gesamtjahr sieht die IKB jedoch einen deutlich geringeren Zuwachs.

Rohstoffpreise ziehen an

| Die globalen Rohstoffpreise sind im April 2019 gestiegen. Die Deutsche Industriebank sieht angesichts drohender Verschärfungen des Handels für Iran vor allem die Rohölpreise im Mittelpunkt der Entwicklungen. Neue US-Strafzölle für China wirken sich aber auch auf die Metallpreise aus. Stahl und Aluminium melden dennoch Zuwächse.

Neue Umschlagbagger für Scholz Recycling in Sachsen

| An den Standorten Zwickau und Dresden hat Scholz Recycling seine Maschinenparks mit Umschlagbaggern von Sennebogen erweitert.

Schrottwirtschaft: 2018 gut, 2019 mit Risiken

| "Die Schrottwirtschaft kann insgesamt auf ein gutes Jahr zurückblicken", erklärte bvse-Vizepräsident Sebastian Will anlässlich der Veröffentlichung des Schrottmarktberichts 2018. Nach einem guten ersten Halbjahr, zeigten sich jedoch in der 2. Jahreshälfte erste Schwächetendenzen.

Stahlrecycling: Verhalten positiver Blick in die Zukunft

| Mit dem Rückgang der Produktionszahlen der deutschen Automobilindustrie 2018 und dem Niedrigwasser auf wichtigen Binnenschifffahrtsstraßen im 2. Halbjahr 2018 ist ein Rückgang der Rohstahlproduktion in Deutschland von einem hohen Niveau im Jahr 2017 um 2 Prozent auf 42,4 Millionen Tonnen einhergegangen.

Scrappel feiert erstes Jubiläum

| Vor rund einem Jahr ging Scrappel mit seiner Plattform für die Digitalisierung des Wertstoffhandels in Deutschland online.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link