Politik & Recht

VÖEB: Kein Europa der zwei Geschwindigkeiten

| Die private österreichische Entsorgungswirtschaft setzt auf innovatives Ressourcenmanagement und hochwertige Verwertungsverfahren und spricht sich deutlich für ein EU-weites Deponierungsverbot aus.
Maik Schwertle, pixelio.de

Erste Kommentare zum neuen Entwurf des Wertstoffgesetzes

| Während Gemini-Sprecher Hartmut Gassner heftige Kritik übt, gibt es Zustimmung von BDSV und AGVU.

Wertstoffgesetz: Neuer Entwurf ohne stoffgleiche Nichtverpackungen

| Der neue Entwurf bietet öffentlich-rechtlichen Entsorgern und Systemen aber die Möglichkeit, eine entsprechende Sammlung zu vereinbaren.

Verschärfungen für das Kreislaufwirtschaftspaket gefordert

| Anfang Juni hat die Berichterstatterin des Umweltausschusses des Europaparlaments, Simona Bonafè, ihre Berichtsentwürfe zu den Kommissionsvorschlägen der Änderung der Abfallrahmenrichtlinie, der Deponierichtlinie und der Verpackungsrichtlinie veröffentlicht.

Kreislaufwirtschaft braucht Schub bei der Nachfrage

| Die europäischen Verbände Euric und Fead fordern von der EU-Kommission im Kreislaufwirtschaftspaket Maßnahmen zur Steigerung der Nachfrage nach Sekundärrohstoffen.

Studie: Duale Systeme mit hohem Einsparpotential bei Treibhausgasen

| Laut einer Studie, die das Öko-Institut im Auftrag des Dualen Systems Deutschland durchgeführt hat, besteht ein Einsparpotential von 4,7 Millionen Tonnen klimaschädlicher Treibhausgase.

Verbände: Kreislaufwirtschaftsgesetz hat gewerbliche Sammlung erheblich eingeschränkt

| BDSV und VDM beharren darauf, dass die gewerblichen Sammlungen von Schrott durch das Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Juni 2012 massiv eingeschränkt worden sind.

DUH fordert europäische Standards für Kühlgeräteentsorgung in Deutschland

| Die Deutsche Umwelthilfe fordert die nationale Übernahme des europäischen Entsorgungsstandards EN 50574 für ausgediente Kühlgeräte, da derzeitige veraltete Entsorgungsstandards zu einer jährlichen Belastung von bis zu einer Million Tonnen CO2-Äquivalenten führen würden.

Erfolgreiche Bilanz für „Zero Pellet Loss“-Initiative

| Österreichs Bundesumweltminister Andrä Rupprechter und EU-Umweltkommissar Karmenu Vella informierten sich über Maßnahmen gegen Plastik in der Umwelt
Maik Schwertle, pixelio.de

Kommt das Wertstoffgesetz „light“?

| Ein neues Verbändepapier nährt die Hoffnung, dass doch noch ein Kompromiss möglich ist.

Behördliche Diskriminierung ist nicht der richtige Weg

| Da Papierrecycler unter extremen wirtschaftlichen und regulatorischen Druck bleiben, "gibt es keinen Raum für eine weitere Verschlechterung", warnte Reinhold Schmidt, Präsident der Altpapier-Sparte des BIR, in Berlin.

Positives finden zwischen Zahlungsverzögerungen und Insolvenzen

| Die NE-Metall-Recyclingindustry sollte sich auf ihre Stärken Sortierung, Aufbereitung und Logistik konzentrieren, anstatt Preisveränderungen vorausahnen zu wollen, erklärte Murat Bayram von European Metal Recycling auf der Sitzung der NE-Metall-Sparte des BIR in Berlin.

BIR will „Weltrat“ der Recyclingverbände

| Wie im Rahmen der Mitgliederversammlung in Berlin bekannt wurde, will das BIR die Gründung eines Gremiums vorantreiben, um die „Idee von einem freien und fairen Handel von Wertstoffen mit einem Minimum an regulatorischen Kontrollen“ weiter zu verbreiten.

Elektrorecycling: Hochqualitative Erfassung und Behandlung praxisgerecht sicherstellen

| In einer vom BDE organisierten Fachrunde im Rahmen der Ifat diskutierten Experten notwendige Maßnahmen zur qualitativen Verbesserung des Recyclings.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link