Politik & Recht

Kabinett verabschiedet Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

| Das Bundeskabinett hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze den Gesetzesentwurf zur Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes auf den Weg gebracht.
Stahlschrott

14. bvse-Forum Schrott untersucht aktuelle Einflussfaktoren auf die Schrottwirtschaft

| Politische, wirtschaftliche und umweltrelevante Einflussfaktoren als Richtungsgeber der Schrottwirtschaft sind die Themen des 14. Forum Schrott im bvse-Branchenforum 2020.

BDE: Stadtwerkemodell auf tönernen Füßen

| Der BDE hat mit großem Bedauern die Erledigung eines höchstrichterlichen Gerichtsverfahrens zum sogenannten ‚steuerlichen Querverbund‘ zur Kenntnis genommen.

GeTon: Umweltverbände geraten in Regelungswut

| In einer Stellungnahme zu „Wege aus der Plastikkrise: Forderungen der deutschen Zivilgesellschaft“, kritisiert GeTon, dass viele Forderungen an den Lebensgewohnheiten vorbeigehen.

18. Elektro(nik)-Altgeräte-Tag in Leipzig

| Die dritte Novelle des Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) wirft ihre Schatten voraus und steht beim diesjährigen 18. Elektro(nik)-Altgerätetag des bvse-Fachverbandes Schrott, E-Schrott- und Kfz-Recycling im Zentrum des Interesses.

GKV: Kluge Schritte zu mehr Nachhaltigkeit statt Verbotsorgie

| Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie nimmt Stellung zur Pressekonferenz mehrerer Organisationen zum Thema „Wege aus der Plastikkrise: Forderungen der deutschen Zivilgesellschaft an die Bundesregierung“.

Plastic Europe: Kunststoff nicht verdammen

| Heute forderte ein Bündnis aus Nichtregierungsorganisationen in Berlin einen Rückgang von Plastikproduktion und -verbrauch und stellte hierzu 15 Forderungen an die Politik. Die kunststofferzeugende Industrie kritisiert diesen Forderungskatalog als wenig zielführend und teilweise kontraproduktiv.


Industrievereinigung Kunststoffverpackungen: Kreislaufwirtschaft braucht Planungssicherheit

| Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen kritisiert die heute in Berlin vorgestellten Forderungen einiger Verbände unter Führung der Heinrich Böll Stiftung als kontraproduktiv.

15 NGOs fordern „Wege aus der Plastikkrise“

| Ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteure hat in 15 Forderungen ein entschiedenes Vorgehen von der Bundesregierung zur Lösung der Plastikkrise verlangt.

BMU: Einschätzung zum chemischen Recycling

| Im Rahmen der Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz stellte Dr. Alexander Janz vom Bundesumweltministerium die Position des Ministeriums zum chemischen Recycling dar.

Klima und Wirtschaft in Einklang bringen

| Klimaschonendes Handeln und wirtschaftlicher Erfolg dürfen und müssen sich nicht gegenseitig ausschließen - das war Kern der Auftaktveranstaltungen des 6. Internationalen Kongresses "Cradle to Cradle" am vergangenen Freitag in Berlin.

VDI will Kreislaufwirtschaft fördern

| Der VDI in einer zirkulären Wertschöpfung enormes ökologisches und wirtschaftliches Potenzial. In einer neuen Publikation stellt der Verein die wichtigsten Handlungsfelder vor, um das Konzept einer breit angelegten zirkulären Wertschöpfung zu realisieren.
Zertifizierung

Baustoffrecycling: Der Verfüll-Leitfaden kommt

| Zum bvse-Neujahrsempfang am 22. Januar hatte der bayerische Umweltminister und Festredner, Thorsten Glauber, vor allem für die Baustoffrecycler im Verband eine erfreuliche Nachricht im Gepäck: Die Fortschreibung des Verfüll-Leitfadens wurde zuvor auf den Weg gebracht.

Rohstoffstrategie: BDE fordert mehr Recycling

| Der BDE sieht in der vor kurzem vorgelegten Rohstoffstrategie der Bundesregierung „richtige Ansätze“, mahnt aber zugleich eine weitere stärkere Förderung der Kreislaufwirtschaft an.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link