Politik & Recht

Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlamm

| Das Bundesumweltministerium fördert ein Pilotprojekt zur Rückgewinnung von Phosphor aus der Klärschlammverbrennung. Mit dem Pilotprojekt der Hamburger VERA Klärschlammverbrennung GmbH sollen jedes Jahr ca. 1.600 Tonnen Phosphor aus Klärschlammasche zurückgewonnen werden.

Nach der Mantelverordnung ist vor der Mantelverordnung

| Vor diesem Hintergrund der Verschiebung der Verabschiedung der Mantelverprdnung in die kommende Legislaturperiode konkretisierte das von der Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe (BGRB) veranstaltete „BGRB-Baustoff-Recycling-Symposium 2017“ den in Bezug auf die Mantelverordnung noch bestehenden Änderungsbedarf.

VBS: Diskussion über Zukunft der Kreislaufwirtschaft

| Vom 13.-15. Oktober 2017 veranstaltet der VBS seine Jahrestagung in Bad Aibling. Im Fokus steht dabei das Ergebnis der Bundestagswahl, das mit Politikern von CSU, SPD, Grünen und FDP diskutiert werden soll.

Enorme Potentiale von Rezyklaten und Biokunststoffen

| Rezyklate und Biokunststoffe - an sich keine neuen Themen für die Kunststoffindustrie. Allerdings deuten alle Zeichen darauf hin, dass jetzt neuer Schwung in die Debatte kommt.
Tim Reckmann, pixelio.de

VDM warnt vor Gefahren der Mobilitätswende

| Was bedeutet eine Umrüstung oder Dieselfahrverbote für die Wirtschaft, für kleine und mittelständische Unternehmen? Nicht nur die 230 Unternehmen des VDM würden weitreichende Folgen spüren – kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen sähen sich mit finanziellen und existenziellen Herausforderungen konfrontiert.
Klaerschlamm, Dieter Schuetz, Pixelio.de

Klärschlamm als Energierohstoff nutzen

| „Wir wollen Klärschlamm als sicheren Rohstoff für Energie und Phosphor nutzen, weniger Schadstoffe auf dem Acker und zugleich stabile Gebühren für Bürgerinnen und Bürger. Die neuen Bundesvorgaben zum Umgang mit Klärschlamm nutzt Rheinland-Pfalz daher als Chance“, erklärte Umweltministerin Ulrike Höfken heute in Mainz.

bvse: Recycling braucht den Mittelstand

| Zentrales Thema der mittelständischen Unternehmer war der rasante Konzentrationsprozess und die zunehmende Kommunalisierung der Kreislauf- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland.
Kreislaufwirtschaft

Rohstoffwende essentiell für Zukunftsbranchen

| Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel hat heute in Goslar auf der Fachveranstaltung „Chancen für den Harz“ für den nachhaltigen und umweltschonenden Umgang mit Rohstoffen geworben.
Thorben Wengert, pixelio.de

Bundeskabinett verabschiedet Vierten Bodenschutzbericht

| In dem von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorgelegten Bodenschutzbericht werden unter anderem die Potentiale des Flächenrecyclings in Deutschland und die grundlegenden Änderungen der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung erläutert.

Lkw-Kartell zieht weitere Kreise

| Wie der BDE meldet, muss Scania nach einer Entscheidung der EU-Kommission 880 Millionen Euro Bußgeld zahlen.
I-vista, pixelio.de

Warnung vor Mehrkosten durch vollständige Rekommunalisierung

| Die Handelskammer Bremen und der bvse warnen in einer gemeinsamen Stellungnahme vor einer vollständigen Rekommunalisierung der Abfallentsorgung in den Städten Bremen und Bremerhaven.

Zertifizierungssystem erfolgreich umgestellt

| Die bvse-Entsorgergemeinschaft hat ihr Zertifizierungssystem auf die neuen Regelungen der novellierten Entsorgungsfachbetriebeverordnung umgestellt. Das Regierungspräsidium Düsseldorf als zuständige Behörde hat dies nun in einem Schreiben bestätigt.

DUH: Bioplastik löst keine Abfallprobleme

| Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert die Vermeidung von Abfällen und Mehrwegsysteme statt einem „Greenwashing" durch Biokunststoffe.

Verschiebung der Mantelverordnung begrüßt

| Der HDB, der ZDB, der Deutsche Abbruchverband (DA) und die Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe (BGRB) hatten stets vor einer Verabschiedung der Mantelverordnung in der Kabinettsfassung der Mantelverordnung durch den Bundesrat ohne die Berücksichtigung notwendiger Änderungen gewarnt.