Neue Website der RAL-Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten

| Die Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten des RAL-Instituts, die Unternehmen prüft und ein Gütezeichen vergibt, hat unter www.ral-abbruch.de einen eigenen Internetauftritt eingerichtet. Hier sollen sich Auftraggeber und Abbruchunternehmen über den Wert der Zertifizierung in der Abbruchbranche informieren; auch eine Liste der bereits zertifizierten Unternehmen wird veröffentlicht. Die Seite ist Teil einer größeren Informationskampagne.

Gaz de France übernimmt 49,9 Prozent der Stadtwerke Leipzig

| Der seit Monaten anhaltende Bieterwettstreit um die Stadtwerke Leipzig ist entschieden: Oberbürgermeister Burkhard Jung will einen 49,9-prozentigen Anteil an den französischen Versorger Gaz de France (GdF) verkaufen. Der ehemalige Staatskonzern, der seit 2005 an der Börse ist, bietet dafür 520 Millionen Euro.
Anzeige

FDP im Kreis Stormarn kritisiert Sulo

| Die Vorsitzende der FDP im Kreis Stormarn, Anita Klahn, hat die Pläne der Firma Sulo kritisiert, in Zukunft nur noch eine bestimmte Anzahl von Gelben Säcken an die Bürger zu verteilen. Sulo übernimmt ab Januar die Abfuhr von Leichtverpackungen. Im Kreis liegt die Rücklaufquote für Säcke bisher nur bei etwa 40 Prozent, was in den Augen der Entsorger auf Zweckentfremdung der Tüten hindeutet.

BDE findet Wettbewerb mit Kommunen unfair

| Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft, Stephan Harmening, hat den Kommunen in Deutschland vorgeworfen, mit Rekommunalisierung von Abfallwirtschaft "ihre Haushaltskassen sanieren" zu wollen. In der "Financial Times Deutschland" kritisierte er die Tatsache, dass kommunale Betriebe nicht mehrwertsteuerpflichtig sind und daher Entsorgungsleistungen pauschal bis zu 20 Prozent billiger anbieten können.
Anzeige

DGAW lobt 30.000 Euro für Dissertation aus

| Die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) hat entschieden, Mittel zur Förderung einer Dissertation in Höhe von 30.000 Euro bereitzustellen. Es sollen neuartige, praktikable Modelle oder Methoden entwickelt werden, die der nachhaltigen Verbesserung der Abfallwirtschaft regional und/oder international dienen.

Größter Nickelproduzent Chinas will an die Börse

| Die Jinchuan Group Ltd, der größte Nickelproduzent Chinas, plant den Börsengang. Wie der Nachrichtendienst "Dow Jones" berichtete, stünde der Zeitplan bereits. Derzeit suche das in Jinchang ansässige Unternehmen nach Beratern, die den Börsengang begleiten könnten, heißt es in einer Mitteilung auf der Internetseite des Unternehmens.

Rusal investiert 2 Millarden Dollar in Vietnam

| Der russische Konzern UC Rusal will in den kommenden Jahren 2 Milliarden US-Dollar in eine Aluminiumproduktion in Vietnam investieren. Das sagte ein Sprecher des weltgrößten Tonerde- und Aluminiumproduzenten vor kurzem gegenüber dem Nachrichtendienst "Dow Jones".

Duale Systeme fordern Verabschiedung der VerpackV-Novelle

| In seltener Einigkeit fordern die dualen Systeme in Deutschland die zügige Verabschiedung der neuen Verpackungsverordnung durch Bundestag und Bundesrat. Die Bedrohung durch Trittbrettfahrer, die keine Lizenzgebühren zahlen, wachse von Monat zu Monat.

Sulo verteilt weniger Gelbe Säcke in Stomarn

| In Stormarn wird ab Neujahr die Firma Sulo die Gelben Säcke einsammeln. Die Firma Damm zog in der Ausschreibung der dualen Systeme den Kürzeren. Der neue Dienstleister will den "Missbrauch" von Gelben Säcken eindämmen, indem er weniger verteilt.

Avea und Remondis ziehen Sammelauftrag an Land

| Die Gemeinden Nümbrecht, Morsbach und Reichshof sowie die Stadt Hückeswagen, alle im Oberbergischen Kreis, haben eine Einkaufsgemeinschaft gebildet und die Müllabfuhr europaweit ausgeschrieben. Gewinner ist laut "Kölnischer Rundschau"die Firma Pro Welt Umweltdienst (PWU), die von den Müllentsorgern Avea und Remondis betrieben wird.

Stahlbranche geht gegen chinesischen Billigstahl vor

| Der europäische Stahlverband Eurofer hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die zunehmenden Importe von Billigstahl unter anderem aus China eingereicht. Das berichtet die "Beijing Rundschau". Mit zunächst zwei Klagen will der Verband die Einführung von Anti-Dumping-Maßnahmen bei zwei Produktgruppen erreichen: nicht rostende, kaltgewalzte Bleche aus China, Südkorea und Taiwan sowie feuerveredelte Bleche aus China.

ICSG: Globaler Kupfermarkt seit Juni im Überschuss

| Laut International Copper Study Group (ICSG) ist der weltweite Kupfermarkt im Juni vom Nachfrage- in einen Angebotsüberhang gewechselt. Der Überschuss betrug 16.000 Tonnen, wie der Nachrichtendienst "Dow Jones" berichtet. Das seit Jahresbeginn ausgebildete Defizit habe dich damit auf 318.000 Tonnen reduziert.

Müllgebühren im Baselland seit 1986 verdreifacht

| Die "Basler Zeitung" hat beim Statistische Amt Baselland die Gebührenentwicklung der letzten 20 Jahre erfragt und dabei festgestellt, dass Abfall- und Abwasserentsorgung heute drei Mal so viel kosten wie 1986. Auf den Ämtern kann man die Aufregung nicht verstehen.

China will Stahlproduktion dämpfen

| China hat den Export von Stahlprodukten im September deutlich gedrosselt. Die Regierung erklärte, dass es sich dabei um eine strategische Entscheidung handelt: Noch in diesem Jahr sollen die Produktionskapazitäten für Stahl und Eisenerz gekürzt werden. Die Volksrepublik wolle kein globaler Hauptlieferant von Stahl und Eisenerz werden, sagte Xiong Bilin von der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission laut "Deutscher Pressagentur" (dpa).