RECYCLING magazin 16 / 2017

    Titelfoto: Gaby Stein; pixelio.de
    Als einziger nachwachsender Rohstoff bietet Biomasse viele Potentiale, wenn man sie denn nur richtig hebt. Wie das gehen könnte, zeigt eine aktuelle Studie. Sie setzt dabei voll auf die Kaskadennutzung. Weiterhin auf Chaos setzen die dualen Systeme. Bevor die Zentrale Stelle sich endlich kümmern muss, verschwinden schnell noch einige zehntausende Tonnen Material und drei Systeme kündigen die Clearing-Verträge. Kein Chaos gibt es dafür bei den Stahlrecyclern: Die Stimmung ist ausgesprochen positiv, nicht zuletzt auch dank rückläufiger Exporte aus China.

    Preis: EUR 11,40

    Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten:
    Inland EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00

    Jetzt Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Rainer Sturm; pixelio.de
    Foto: Rainer Sturm; pixelio.de
    Massenhaft Potenzial
    Biomasse ist nicht nur ein großer Stoffstrom, sondern auch der einzige regenerative Rohstoff. Eine effizientere Nutzung ist daher notwendig. Dazu bietet sich die Kaskadennutzung an, die nicht nur ökologische, sondern auch deutliche ökonomische Vorteile mit sich bringen kann. (S. 14)

    Schwerpunkt

    Foto: Zillner
    Weltweites Aufatmen
    Nach einem schlechten Jahr 2016 entwickelt sich 2017 für die Stahlschrott-Recycler deutlich besser. Aus nahezu allen Regionen werden eine gute Nachfrage und stabile oder sogar steigende Preise gemeldet. Und wie fast immer hat auch das wieder einmal zumindest zum Teil etwas mit China zu tun. (S. 22)
    Illustration: E. Zillner
    Keine Preise, kein Recycling
    Die Schweizer Altautoverwerter hatten 2016 vor allem unter den niedrigen Schrottpreisen zu leiden. Das ist auch einer der Gründe, warum es grundlegende strukturelle Veränderungen in der Branche gibt. Denn für die kleinen Unternehmen reichen die Geschäfte kaum noch zum Überleben. (S. 24)

    Weitere Beiträge

    Foto: E. Zillner
    Ist der Ruf erst ruiniert …
    Es war schon fast erschreckend ruhig geworden um die dualen Systeme. Nun ist es aber doch wieder zu größeren Unregelmäßigkeiten gekommen. (S. 12)
    foto: Andreas-Lochmann; pixelio.de
    Chancen erkennen und nutzen
    Die Kreislaufwirtschaft beinhaltet mehr als Recycling, nicht zuletzt auch neue Geschäftsmodelle. Eine Studie zeigt das Potenzial am Beispiel von drei Branchen auf. (S. 19)
    Foto: Tim Reckmann; pixelio.de
    Läuft wie geschmiert
    Die Entsorgung von Altöl ist eher schwierig. Ein neues Verfahren reinigt das Öl und kann seine Lebensdauer deutlich verlängern. Das sorgt nicht überall für Begeisterung. (S. 26)
    Illustration: E. Zillner
    Ein längeres Leben
    Viele Produkte werden nicht so lange genutzt, wie es möglich wäre. Das Umweltbundesamt macht Vorschläge, wie man der Obsoleszenz begegnen kann. (S. 28)
    Foto: Rainer Sturm; pixelio.de
    Verheißungsvoller August
    Die in London gehandelten Industriemetalle zeigten sich grundsätzlich stabil und bewegten sich überwiegend in den zuletzt gesehenen Bandbreiten. (S. 30)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 16 / 2017

    Preis: EUR 11,40

    Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten:
    Inland EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert