Altkunststoffe

NGR hat zwei Recycling-Anlagen in Portugal installiert

| Next Generation Recyclingmaschinen (NGR) hat seine ersten beiden Recyclinganlagen in Portugal installiert. Das hat der österreichische Maschinenbauer mitgeteilt. Das Unternehmen Plasmeriz in Esmeriz verarbeite nun mit der E:GRAN PE Folienrandstreifen, und die zweite Anlage, eine S:GRAN 85 V HD, sei bei Silvex in Benavente installiert worden.

Qualitätsoffensive beim Vollzug der Verpackungsverordnung

| Vier der neun bundesweit zugelassenen dualen Systeme haben sich Ende Dezember darauf verständigt, durch eine unabhängige Prüfung einheitliche Standards bei der Erfüllung der Verpackungsverordnung durchzusetzen. Die Osnabrücker cyclos GmbH rechnet einer Mitteilung zufolge damit, dass sich bereits in Kürze weitere Systembetreiber dieser Qualitätsoffensive anschließen werden.

Modefotografen setzen PET-Flaschen in Szene

| Sie drücken normalerweise nur für Hochglanz-Magazine wie „Elle“ oder „Vogue“ auf den Auslöser. Für das Projekt „PET ist Mode“ von PET-Recycling Schweiz haben über ein Dutzend Schweizer Top-Modefotografen /-Teams eine Ausnahme gemacht. Das Ergebnis ist unter anderem ein limitierter PET-Kalender für 2011.

ICT präsentiert die Kunststoffschwelle

| Das Fraunhofer für Chemische Technologie hat aus Altkunststoffen und Glasfaserabfällen eine Bahnschwelle entwickelt. Die Härteprobe hat die Schwelle in den Belastungstests für Betonschwellen überstanden. Sie könnte als Alternative zu Holzschwellen eingesetzt werden.

Sorge um Entwicklung bei Lizenzierung von Verkaufsverpackungen

| Die den Dualen Systemen gemeldeten Vertragsmengen werden in 2010 erheblich zurückgehen. Im kommenden Jahr muss ein weiterer Rückgang um bis zu 20 Prozent erwartet werden. Das ist das Ergebnis einer von der AGVU, dem BDE, der BVE, dem HDE und dem Markenverband beauftragten Studie.

AVK schließt Partnerschaft mit Zajons

| Die Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AVK) ist mit der Zajons Zerkleinerungs GmbH eine Partnerschaft eingegangen. Damit solle das Recycling von glasfaserverstärkten Kunststoffen unterstützt und verbessert werden, heißt es.

PET-Flaschen-Hersteller gründen Forum PET Europe

| Vertreter der europäischen Hersteller von PET-Flaschen haben in Paris das Forum PET Europe gegründet. Der Verband vereine die Interessen nationaler Verbände von PET-Flaschen und repräsentiere die gesamte Lieferkette von der Rohstofferzeugung über Maschinenhersteller, Flaschenhersteller und Recycler bis hin zur Entsorgung. Gründungsmitglieder sind die PET-Verbände in Frankreich (Elipso) und Deutschland (Forum PET in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen) sowie die portugiesische Firma Logoplaste.

Neues Monitoringsystem „recrate“ ist online

| Die Homepage des neuen Monitoringsystems für den geschlossenen Kreislauf schwermetallhaltiger Kunststoffkästen und -paletten ist online. Unternehmen, die derartiges oder deren Mahlgut besitzen, lagern, nutzen, dem Recycling zuführen oder recycelt wieder in den Markt bringen, können sich bereits auf der recrate-Webseite als Teilnehmer registrieren.

Verwertung von Glas und Kunststoffen gestiegen

| 2009 sind in Deutschland mehr Verpackungen verwertet worden als im Vorjahr. Am stärksten seien die Verwertungsquoten von Glas (plus 2,7 Prozentpunkte) und von Kunststoffen (plus 5,1 Prozentpunkte) gestiegen, wie aus einer Mitteilung der Duales System Deutschland (DSD) hervorgeht.

Vogt Plastic nimmt neuen Standort in Betrieb

| Der Aufbereiter von Post-Consumer-Verpackungsabfällen aus Kunststoff Vogt Plastic will Anfang 2011 seinen neuen Standort in Rheinfelden in Betrieb nehmen. Künftig sollen dem Vernehmen nach 30.000 Tonnen Gelbe-Sack-Materialien verarbeitet werden.

Verbundwerkstoffe aus recyceltem Material für Kanaldeckel

| 3B Fibreglass Company und Reprocover kooperieren bei der Entwicklung einer nachhaltigen Entsorgungslösung für Abwasser- und Wasserversorgungsanwendungen. Das hat der belgische Hersteller von Glasfaserprodukten mitgeteilt. Als Ersatz für das für üblicherweise unter anderem für Kanaldeckel verwendete Gusseisen eigneten sich glasfaserverstärkte Verbundwerkstoffe, die zu 95 Prozent aus Recycling-Material bestünden.

Festakt zum 20-jährigen Bestehen des Grünen Punktes

| Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Grünen Punktes gab es in Berlin eine Festveranstaltung. Bundesumweltminister Norbert Röttgen als Keynote-Speaker, Michael Braungart und weitere Diskussionsgäste waren sich einig: Eine Rohstoffstrategie ist wesentliches Element einer nachhaltigen Entwicklung. Über 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien verfolgten die Diskussion „Recycling ist Klimaschutz“, teilt die Duales System Deutschland GmbH (DSD) mit.

Besseres Rücknahmesystem für Dosen muss her

| Die Alu-Dose kehrt zurück. Diese Erfahrung machen die Verwerter von PET-Kunststoff-Flaschen und sind darüber nicht erfreut. Das geht aus einer Mitteilung des Fachverbands Kunststoffrecycling des Entsorgerverbandes bvse hervor. Das habe aber nichts damit zu tun, dass der Anteil der PET-Flaschen durch das Comeback der Getränkedosen sinkt. Den Verwertern mache ein ganz anderes Problem das Leben schwer.

Schwermetallhaltige Kunststoffe: Hersteller und Recycler gründen neuen Verein

| Ein neuer Verein will die Einhaltung des geschlossenen Kreislaufs von schwermetallhaltigen Kunststoffkästen und -paletten innerhalb Deutschlands überwachen, sicherstellen und belegen. Vertreter führender Unternehmen der Kunststoffmehrwegbehälter- und Recyclingbranche haben das Gründungsprotokoll des Vereins recrate e.V. unterzeichnet. Ab dem 1. Januar 2011 werde recrate mittels eines internetgestützten Monitoringsystems den geschlossenen Kreislauf überwachen, heißt es in einer Mitteilung.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link