Altkunststoffe

Noch zu vage

| Der Entwurf zur Reduzierung von Einwegkunststoffprodukten bleibt bei nachhaltigen Alternativen nach Ansicht von European Bioplastics zu vage.

BDE fordert höheren Einsatz von Rezyklaten

| Der Präsident des BDE, Peter Kurth, hat vor dem Hintergrund der heute bekanntgewordenen EU-Pläne zum Verbot von Plastikgeschirr eine umfassende Strategie für mehr und besseres Recycling gefordert und dabei an die Produktverantwortung der Hersteller erinnert.
Kunststoffverpackungen

Plastics Europe Deutschland: Verwerten ist besser als verbieten

| Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope Deutschland e. V.: „Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und leisten in puncto Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz enorm viel: Leichtbau in der Mobilität, Dämmmaterialien im Bau, Werkstoffe für die Nutzung regenerativer Energie und ja, auch funktionale Verpackungen, die Lebensmittel und andere sensible Güter schützen.

IK fordert Ursachenbekämpfung statt Symbolpolitik

| Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen lehnt die heute von der EU Kommission vorgeschlagenen Verbote von ausgewählten Kunststoffprodukten ab.

NABU: Vorschläge der Kommission reichen nicht aus

| Anlässlich der heute vorgelegten Vorschläge der EU-Kommission zur Verringerung des Einsatzes von Einweg-Plastik, veröffentlicht der NABU erstmals Zahlen zum Verbrauch von Kunststoff für Einweggeschirr, Einwegbesteck und To-Go-Verpackungen in Deutschland.

VKU: Hersteller stärker in die Pflicht nehmen

| Der VKU begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission für eine Richtlinie zur Reduktion bestimmter Plastikprodukte, um Umwelt und insbesondere Meere zu schützen.
Kunststoffverpackungen

MdEP Florenz: Ball liegt im Feld der Hersteller

| Die Europäische Kommission hat heute ihren Vorschlag zur Reduktion von Einwegplastik vorgestellt:

EU: Neue Vorschriften für Einwegkunststoffe

| Die Menge an schädlichem Plastikmüll in den Ozeanen und Meeren wächst ständig. Um dagegen vorzugehen, schlägt die Europäische Kommission nun neue Vorschriften vor, die für die gesamte EU gelten sollen.

Direktes Recycling an Thermoformanlagen

| Auf der Plast 2018 will der Schneidmühlenspezialist Rapid Granulator eine neue Baureihe von Schneidmühlen vorstellen, die speziell für die Inline Zerkleinerung von Folien und Stanzgittern für Thermoformlinien konzipiert worden seien.

IFAT 2018: Importbeschränkungen Chinas sind Thema

| Die Importbeschränkungen Chinas treffen nicht nur die deutsche Industrie, sondern auch die deutsche Recyclingwirtschaft. Auf der IFAT in München bezeichnete Bundesdesumweltministerin Svenja Schulze das Importverbot sogar als riesige Herausforderung für die deutsche Wirtschaft.

Steinert: Antworten auf Chinas Importstopp

| Auf der IFAT will das Unternehmen die NIR-Sortiersysteme UniSort Black und UniSort Film zeigen. Sie sollen bei der Erfüllung der schärferen Verpackungsverordnung, der strengeren Gewerbeabfallverordnung und bei der Reinheitsquote des Chinamülls helfen.

bvse: Abgabe auf Kunststoffverpackungen hat Schwächen

| Die EU-Kommission will zukünftig eigene Quellen zur Finanzierung ihres Haushaltes nutzen dürfen. Darunter fällt auch ein Beitrag, der auf Verpackungsabfälle aus Kunststoff erhoben werden soll.
Rainer Sturm, pixelio.de

Optimismus in der papier- und folienverarbeitenden Industrie

| Die Mitgliedsunternehmen des Industrieverbands Papier- und Folienverpackung blicken optimistisch in das neue Geschäftsjahr 2018, wie eine Branchenumfrage des Verbands ergab.
Kunststoff Ballen

Suez verkauft Kunststoffrecycling-Anlage Grünstadt

| Die Suez Süd GmbH hat nach eigenen Angaben ihre Anlage für Kunststoffrecycling im rheinland-pfälzischen Grünstadt zum 1. Mai 2018 an die Meinhardt Städtereinigung GmbH verkauft.