Altkunststoffe

Autobar wird in Veriplast umbenannt.

| Mit Wirkung zum 1. Januar 2008 ist die Autobar Packaging Group in Veriplast Solutions umbenannt worden. Schon im Januar 2007 ist das Unternehmen von Sun Capital Partners erworben worden.

Deloitte sucht Investor für BKU

| Die angeschlagene Battenfeld Kunststoffmaschinen GmbH (BKU) ist auf der Suche nach Investoren, um die drohende Insolvenz abzuwenden. Masseverwalter Michael Lentsch hat die Beratungsgesellschaft Deloitte mit dieser Aufgabe beautraut.
Anzeige

AWS: Große Investition in britische PET-Recyclinganlage

| Die Alternative Waste Solutions (AWS) will 19 Millionen Euro zum Ausbau ihrer Recyclinganlage in Hemswell, Lincolnshire invesiteren. Laut Medienberichten will das englische Unternehmen in der neuen Anlage jährlich rund 100.000 Tonnen Kunststoffflaschen verschiedenster Art aufbereiten. Damit soll die Anlage weltweit zu den größten ihrer Art zählen. In der Anlage sollen sowohl PET- als auch HDPE-Flaschen aufbereitet werden können. Sie wird vermutlich Ende 2009 in Betrieb gehen.

FH Südwestfalen will Ingenieure für Kunststofftechnik ausbilden

| Die Fachhochschule Südwestfalen will zum Wintersemester 2008/09 in Iserlohn einen eigenständigen Studiengang Kunststofftechnik mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering" anbieten. Unterstützung erhält die Fachhochschule vom Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH (KIMW) in Lüdenscheid. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag besiegelten FH-Rektor Jörg Liese und die Geschäftsführer Stefan Schmidt und Thomas Eulenstein Ende des vergangenen Jahres.
Anzeige

Onesteel nutzt Plastikmüll in Stahlproduktion

| Forscher der University of New South Wales in Sydney haben eine einfache Idee zur Marktreife gebracht: Sie fanden heraus, dass statt Koks oder Kohle in der Stahlproduktion auch Plastikmüll eingesetzt werden kann. Mehr noch: Die Feuerung mit dem Abfall steigert ohne Qualitätsverlust die Schnelligkeit des Verfahrens. Der Hersteller Onesteel hat sofort zugeschlagen und sich die Lizenzrechte an dem von den Forschern patentierten Verfahren gesichert.

Elsdorf: Probleme mit Albas Tonnenmanagement

| In der nordrhein-westfälischen Stadt Elsdorf im Rhein-Erft-Kreis melden die Bürger Schwierigkeiten beim Tausch der Gelben Tonnen. Wie Klaus Blum von der Stadtverwaltung zusammenfasst, habe die Firma Schönmackers bereits viele Tonnen abgezogen, Nachfolger Alba aber nur lückenhaft für Ersatz gesorgt. Offenbar sind die von der Berliner Firma benutzten Straßenkarten veraltet: Auch ein gar nicht mehr existierender Ortsteil sollte beliefert werden.

Schweizer Seilbahnstationen sammeln PET-Flaschen

| Die Schweizer Alpen mit ihrer unberührten Natur erfreuen alle. Damit dies so bleibt, hat PET-Recycling Schweiz (PRS) die Aktion „Jede Flasche zählt – auch in den Bergen“ gestartet. Im Rahmen dieser Kampagne belieferte PRS Seilbahnunternehmen und umliegende Gastronomiebetriebe bis Ende November kostenlos mit PETSammelbehältern und PET-Einlagesäcken.

Kunststoff-Kuratorium fordert Risiko-Management

| Die risikolose Gesellschaft ist eine Illusion. Deshalb ist ein echtes Risiko-Management unerlässlich. Dafür plädierte Klaudia Martini, Vorsitzende des Kuratoriums der Kunststoff-Industrie, im Anschluss an die Tagung „Zum Umgang mit dem Risiko“.

Ahaus: Gelbe Tonne ersetzt Gelben Sack

| Die Firma Stenau wird bis zum 14. Dezember im nordrhein-westfälischen Ahaus 12.000 Gelbe Tonnen verteilen. Damit hat der Gelbe Sack in der Stadt ausgedient. Die Bürger hatten schon seit einiger Zeit das Ende der seit 13 Jahren bestehenden Sackwirtschaft gefordert.

NGR eröffnet Kunststoffrecycling-Werk in Feldkirchen

| Die Next Generation Recycling (NGR) hat nach sechsmonatiger Bauzeit ein neues Kunststoffrecycling-Werk im oberösterreichischen Feldkirchen an der Donau eröffnet. In dem Komplex sind Verkauf, Entwicklung, Service und Zentralverwaltung untergebracht, darüber hinaus das Hauptersatzteillager, Montage und Versand sowie ein Testcenter, in dem das Recycling vorgeführt werden kann.

Alba eröffnet Kunststoff-Recyclingzentrum in Braunschweig

| Der Berliner Entsorger Alba hat in Braunschweig-Watenbüttel ein Aufbereitungszentrum für Kunststoffe aus der Sammlung des dualen Systems in Betrieb genommen. Der Konzern bezeichnet die Anlage als modernste ihrer Art in Europa. Insgesamt hat Alba 17 Millionen Euro investiert und dauerhaft 50 Arbeitsplätze geschaffen.

China: Gebrauchte Kondome sind kein Rohstoff

| Chinesische Ärzte warnen vor billigen Haargummis bestimmter Hersteller aus der südlichen Provinz Guangdong. Die Unternehmen setzen offenbar einen gesundheitsgefährdenden Rohstoff ein: gebrauchte Kondome. Mehrere Märkte und Schönheitssalons der Städte Dongguan and Guangzhou führten das neue Recycling-Produkt bereits, berichtet die Zeitung "China Daily".

Israels Kunststoffindustrie wächst

| Auch im Jahr 2007 ist die Kunststoff- und Kautschukindustrie in Israel weiter gewachsen. Der Ausstoß der Branche wird 2007 real um rund 49 Prozent über dem Niveau von 2000 liegen, wie die Bundesagentus für Außenwirtschaft bekanntgab. Auch die Beschaffung von Ausgangsprodukten sowie die Investitionen der Branche in Maschinen und Ausrüstungen legen zu.

Lebensmittelhandwerk greift VerpackV-Novelle an

| Handwerkskammerpräsident Peter Becker hat dem Grünen Punkt wieder einmal den Kampf angesagt. "Das System ist überholt und gehört dringend auf den Prüfstand", sagte Becker, der auch Präsident des Zentralverbandes des deutschen Bäckerhandwerks ist, laut der Tageszeitung "Die Welt". Die geplante Lizenzabgabe für Serviceverpackungen belaste die Betriebe seiner Branche über Gebühr.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link