LOGIN | NEUER USER
NEWS | METALLSCHROTT
DEUTSCH | ENGLISCH

HOME
ABONNEMENT
Jetzt kostenlos Probelesen!
Jahres-Abonnement
NEWSLETTER
NEWS
IFAT
Altkunststoffe
Altpapier
E-Schrott
Metallschrott
Biologische Behandlung
Thermische Behandlung
Entsorgung
Markt
Unternehmen
Technik
TERMINE
MAGAZIN
Aktuelles Heft
Artikelsuche
Archiv
SHOP
Deutsche Sonderhefte
Englische Sonderhefte
Einzelheft bestellen
Der Schrottplatz (VDI 4085)
Almanach 2015
Artikel-Download
AGBs
Widerrufsbelehrung
Muster-Widerrufsformular
LINKS
KONTAKT
WIR ÜBER UNS
Presse
Mediadaten - AGB
Stellenangebote
IMPRESSUM
Datenschutz

Seite:  1  10  16  17  18  19  [20]  21  22  23  24  30  40  50  60  66 
 

NEWS | METALLSCHROTT
Aktuelles aus dem Bereich Metallschrott
07.10.2010 | METALLSCHROTT
Erstes Umschmelzwerk für Sekundäraluminium in Österreich
In der Steiermark soll Österreichs erstes Umschmelzwerk für Sekundär-Aluminium entstehen. In den Standort Eisenerz wollen die Gesellschafter des österreichischen Unternehmens Alumelt dem Vernehmen nach 8 Millionen Euro investieren. Die Gesellschafter wollen hier zudem ein “Zentrum für Recycling” errichten. [mehr ...]


 
06.10.2010 | METALLSCHROTT
TSR erweitert Handel mit deklassierten Stahlprodukten
Die TSR-Gruppe baut den Handel mit deklassierten Stahlprodukten weiter aus. Das hat der Bottroper Recycler von Stahlschrott und NE-Metallen mitgeteilt. In den kommenden Monaten will TSR neben den bestehenden Handelsbüros in Asien und Deutschland weitere Handelsaktivitäten in Deutschland, Mittel- und Osteuropa, Indien sowie in der Türkei schaffen. [mehr ...]
16.09.2010 | METALLSCHROTT
Norsk-Hydro denkt an Schließung der Rheinwerk-Hütte
Beim norwegischen Aluminiumkonzern Norsk-Hydro wird nach einem Bericht der Rheinischen Post laut darüber nachgedacht, die Rheinwerk-Hütte in Neuss zu schließen. Allerdings soll der Standort eventuell nicht endgültig aufgegeben werden, sondern statt der Erschmelzung-Öfen eine Recycling-Anlage betrieben werden. [mehr ...]
02.09.2010 | METALLSCHROTT
Wann gilt Schrott als Nebenprodukt?
Mitte September soll die Entscheidung fallen, welche Kriterien für das Abfallende von Eisen-, Stahl- und Aluminiumschrotte gelten. Um den Produktstatus zu umgehen, können die Schrotte eventuell auch als Nebenprodukte klassiert werden. Die BDSV fordert dafür eine Klärung der Rechtslage. [mehr ...]
25.08.2010 | METALLSCHROTT
Saturnblei ab sofort ohne Primärmaterial
Was haben die Hagia Sophia und der Kölner Dom gemeinsam? Bei beiden Bauwerken wurde sogenanntes Saturnblei eingesetzt. Damit das spezielle Blech auch weiterhin diesen klangvollen Namen tragen darf, muss es laut RAL-Gütezeichen künftig hohe Auflagen erfüllen. Eine davon betrifft den Anteil an Sekundärblei. [mehr ...]
25.08.2010 | METALLSCHROTT
Weltweiter Zink- und Bleiverbrauch steigt weiter
Die Verbrauchskurve zeigt weiter nach oben: 752.100 Tonnen Blei und 1.059.000 Tonnen Zink wurden im Juni 2010 weltweit nachgefragt. Damit steigt seit Beginn des Jahres 2010 der Verbrauch beider Metalle kontinuierlich an. [mehr ...]
12.08.2010 | METALLSCHROTT
Interseroh strukturiert sein Stahl- und Metallrecyclinggeschäft neu
Der börsennotierte Umweltdienstleister und Rohstoffhändler Interseroh SE hat Veränderungen im Führungsaufbau seines Segments Stahl- und Metallrecycling vorgenommen. [mehr ...]
06.08.2010 | METALLSCHROTT
Kupferstudie: Produktion in den letzten zehn Jahren um 19 Prozent gesteigen
13,2 Millionen Tonnen Kupfer wurden weltweit im vergangenen Jahr in Minen produziert. Das sind 19 Prozent mehr als im Jahr 2000. Einmal mehr glich China durch einen enormen Verbrauch den weltweiten Nachfragerückgang im Alleingang aus. [mehr ...]
29.07.2010 | METALLSCHROTT
Brasilien ist Weltmeister im Aluminium-Recycling
Obwohl erst 1989 in Brasilien die ersten Aluminiumdosen am Markt angeboten wurden, ist das südamerikanische Land bereits seit neun Jahren weltweiter Spitzenreiter bei der Wiederaufbereitung von Aluminiumdosen. [mehr ...]
26.07.2010 | METALLSCHROTT
Bifa-Untersuchung: Potenziale bei der Materialeffizienz erkennen
50 Vertreter aus der metallverarbeitenden Industrie in Bayern hae das bifa-Umweltinstitut zum Thema Materialeffizienz befragt. Das Ergebnis: Für das zu verarbeitende Material werden über 40 Prozent der Gesamtkosten ausgegeben, Sparversuche werden aber an der falschen Stelle angesetzt. [mehr ...]

Seite:  1  10  16  17  18  19  [20]  21  22  23  24  30  40  50  60  66 

 



 
© ATEC Business Information GmbH - All rights reserved - ein Unternehmen der European Professional Publishing Group
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Widerrufsbelehrung