Die Grünen Engel: Noch bis zum 1. April bewerben

Die Bewerbungsphase für den Mittelstandspreis “Die Grünen Engel 2016” zur Branchenleitmesse IFAT läuft, die Bewerbungsfrist endet am 1. April.

Bis zum 1. April können sich Personen und Unternehmen für die Kategorien “Lebenswerk”, “Innovative Recyclinglösung”, “Nachhaltige Logistiklösung in der Recyclingwirtschaft”, “Zukunftsweisende Anlagentechnik” und “Sonderpreis für nachhaltige Umweltpolitik” bewerben oder Vorschläge für entsprechende Preisträger einreichen. Aus den Bewerbungen wählt eine Jury aus Vertretern der Branche, der Politik, der Wissenschaft und der Medien insgesamt 3 Kandidaten als Preisträger aus.

Der vom Aufbereitungszentrum Nürnberg erstmals zur IFAT 2014 ins Leben gerufene Mittelstandspreis für das Recycling hat die möglichen Preiskategorien in der Neuauflage noch um 2 Bereiche ergänzt, um das vielfältige Spektrum der Recycling- und Entsorgungsbranche möglichst weitreichend abzudecken. Erstmalig haben somit in diesem Jahr auch die Dienstleister der Branche, beispielsweise aus Anlagen und Maschinenbau, die mit Innovationen und neuesten technischen Entwicklungen die Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Recycling- und Entsorgungsbranche in optimaler Weise unterstützen, die Möglichkeit, ihre Bewerbungen einzureichen.

Der bvse unterstützt als Organisator und Berater bei der Bewerberauswahl auch in 2016 die Preisverleihung. Stifter der grünen Holzengel-Trophäen ist in diesem Jahr die Kerscher Umweltstiftung. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, Projekte zu fördern, die neue Technologien im Sinne einer nachhaltigen und umweltschonenden Kreislaufwirtschaft realisieren. 

KEINE KOMMENTARE

Kommentar schreiben